Museum am Dom

Wir denken Kunst anders

Das Leitbild des Museums am Dom


Grafik Markenkern des MuseumsErstellt in Zusammenarbeit mit dem Kreativbüro Bungalow, Würzburg

Die Lage an historischem Ort inmitten von Würzburg zeichnet das Museum am Dom in besonderer Weise auch als Teil der Stadt und des kulturellen Lebens aus.

Als ein Museum der Diözese stellt es den Menschen - ob als facettenreiches Individuum oder in vielfältigen gesellschaftlichen Kontexten - in den Fokus seines musealen Selbstverständnisses. Im Bewusstsein von Social Inclusion bietet es im regen Wechselspiel von Wissensvermittlung, Spiritualität sowie unterhaltsamen und emotionalen Erlebens unterschiedliche Zugänge für jeden Menschen und erweist sich dabei als kreativ, innovativ und aufgeschlossen für Neues.

Über das Medium Kunst, dessen Bogen sich von historischen Artefakten und ihren Bildthemen hin zu vielseitigen zeitgenössischen Positionen und ihren Spiegelungen aktueller gesellschaftlicher Realitäten spannt, wird Tradition mit Moderne konfrontiert und in neue Zusammenhänge gebracht.

Das MAD sieht sich dabei in der Verantwortung über ein interdisziplinäres Programm und Angebot die Interaktion mit seinen Besuchern zu fördern und sich dabei als aktuell, kritisch, interkulturell und jederzeit auch als überraschend zu erweisen.


Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung